Blogbeitrag Nischenseiten erstellen

Diese WordPress Plugins solltest du haben

Um deinen WP Blog für den Gebrauch als Nischenseite auszubauen, benötigst du noch ein paar Plugins, also Erweiterungen.

Im Folgenden liste ich sie dir in alphabetischer Reihenfolge auf, erkläre kurz ihre Funktion und gebe dir den Link zum Download.

 

Cookie Notice

Dieses Plugin blendet unten in der Fußleiste deiner Nischenseite den Hinweis ein, dass bei der Benutzung deiner Seite auf dem Server deines Besuchers ein kleiner Code, ein sogenanntes Cookie hinterlassen wird.

Durch dieses Cookie kannst du, falls du ein Plugin mit Google Analytics installiert hast erkennen, ob dieser Besucher deine Nischenseite noch einmal oder mehrmals besucht. Dieser Hinweis ist aus datenschutzrechtlichen Gründen und besonders seit dem 25. Mai 2018, seit es die neue DSGVO gibt, gesetzlich vorgeschrieben und darf auf keiner Website mehr fehlen.

Ausführliche Informationen dazu findest du im unter https://de.wikipedia.org/wiki/Datenschutz-Grundverordnung

https://de.wordpress.org/plugins/cookie-notice/ 

 

Count per Day

Dieses Plugin zählt deine Besucher und wertet verschiedene Faktoren wie das Datum des Besuches, welcher Browser benutzt wurde oder wie viele Seiten aufgerufen wurden aus. Wichtig ist hier: Du musst bei den Einstellungen das Häkchen bei „Anonyme IP-Adresse“ setzen, sonst ist das Plugin nicht Datenschutzkonform.

https://de.wordpress.org/plugins/count-per-day/

 

Limit Login Attempts

dieses Plugin ist schon in den neueren Versionen von WP dabei und beschränkt die Anzahl der Anmeldeversuche im Admin Bereich. So können Hacker ferngehalten werden. https://de.wordpress.org/plugins/limit-login-attempts/

 

Rel Nofollow Checkbox

Dieses Plugin blendet bei der Erstellung von ausgehenden Links ein Menü ein, in dem man Links auf „nofollow“ setzen kann. https://de.wordpress.org/plugins/rel-nofollow-checkbox/

Nofollow-Links werden von den Suchmaschinen nicht verfolgt, während Suchmaschinen bei Dofollow-Links dem Link folgen und auch die verlinkte Seite dann besuchen. Im Amazon-Partnerprogramm sind für Links zu Amazon Nofollow-Links vorgeschrieben. Wp setzt aber allgemein Dofollow-Links.

 

MaxButtons

Mit diesem Plugin kannst du sehr schöne Buttons erstellen, um damit zu Amazon zu verlinken. In der Regel setzt man diese Buttons mit dem Text „bei Amazon ansehen“ oder ähnlich unter einen Text, in dem du über ein bestimmtes Produkt informierst. https://de.wordpress.org/plugins/maxbuttons/

Button für die Nischenseite

PS Auto Sitemap

Dieses Plugin erzeugt automatisch eine Sitemap. Eine Sitemap ist quasi wie eine Landkarte, auf der alle Bestandteile deines Internet-Auftritts verzeichnet sind.

Das hilft deinem Besucher, ebenso wie den Suchmaschinen, sich innerhalb deiner Nischenseite zurecht zu finden. Eine Sitemap ist aber nur dann erforderlich, wenn deine Nischenseite aus mehreren Teilen besteht. https://de.wordpress.org/plugins/ps-auto-sitemap/

 

WP Clean Up

Immer, wenn du im Admin Bereich eine Änderung durchführst, an einer Seite oder an einem Artikel arbeitest, speichert WordPress das.

Da kommen nach einiger Zeit eine Menge Speicherungen zusammen, die deine Datenbank belasten. Diese Speicherungen solltest du ab und zu löschen. Dafür wurde dieses Plugin geschaffen.

Du kannst damit 10 verschiedene Dinge löschen, die WP so im Laufe der Zeit speichert und die Datenbank bereinigen.
https://wordpress.org/plugins/wp-clean-up/

 

WP Fastest Cache

Mit diesem Plugin wird deine Nischenseite deutlich schneller, denn es veranlasst den Browser deines Besuchers, Teile der Nischenseite, die sich nicht ändern, zu speichern.

So ein Bereich ist zum Beispiel dein Theme. Das Theme erzeugt das äußere Aussehen deiner Nischenseite und bleibt im Großen und Ganzen immer gleich.

Daher veranlasst WP Fastest Cache den Browser deines Besuchers, die Daten des Themes in seinen Speicher, in seinen Cache, zu laden und immer wieder aufzurufen, wenn sie gebraucht werden.

So befinden sich die Daten deines Themes dauerhaft auf dem Rechner deines Kunden und immer, wenn er deine Nischenseite wieder besucht, werden die Daten deines Themes aus dem Speicher seines Browsers und nicht umständlich über das Internet geladen. Das geht natürlich viel schneller.

Was ein Theme ist und welches ich dir empfehle, erfährst du >>> HIER <<<.

Die Schnelligkeit beim Aufbau einer Internetseite hat bei der Bewertung durch Google großes Gewicht. Testen kannst du deine Nischenseite unter https://developers.google.com/speed/pagespeed/insights/?hl=de.

WP Fastes Cache findest du unter
https://de.wordpress.org/plugins/wp-fastest-cache/

 

Yoast SEO

Jede Website, besonders auch eine Nischenseite, muss für Suchmaschinen optimiert werden. Nur so hast du eine Chance, in den Suchmaschinen auf die vordersten Plätze zu kommen. Das Plugin Yoast SEO ist das beste, das du dafür bekommen kannst. Denn mit diesem Plugin bekommst du ein Komplettsystem, das so ziemlich alle Einstellungen ermöglicht, die du für deine Suchmaschinenoptimierung brauchst.

  • Es kontrolliert, ob das Keyword, das du für diesen Artikel oder diese Seite gewählt hast, oft genug oder zu häufig vorhanden ist.
  • Es kontrolliert, ob dein Keyword in der Meta-Beschreibung – kommt später – vorkommt.
  • Es kontrolliert, ob die Meta-Beschreibung die richtige Länge hat.
  • Es kontrolliert, ob dein Keyword auch in den Überschriften vorkommt.
  • Es kontrolliert, ob der Text der Seite auch eine ausreichende Länge hat.
  • Es kontrolliert, ob interne und ausgehende Links vorhanden sind.
  • Es kontrolliert, ob der SEO-Titel eine gute Länge hat.
  • Es kontrolliert, ob der Artikel oder die Seite auch Bilder enthält.

Denn wenn all diese Punkt bedacht und optimal gelöst sind, wird dieser Artikel oder diese Seite auch bei Google weit vorn gelistet. Und das ist wichtig, denn über Google gehen mehr als 80% aller Suchanfragen.

 

Das war ein kleiner Überblick über wichtige Plugins, mit denen du das Roh-Gerüst deines Blogs vervollständigen solltest.

Achte aber bitte darauf, dass die Plugins immer aktuell sind. Denn jedes Plugin, das nicht mehr aktuell ist, ist ein Sicherheitsrisiko.

eBook zum Sonderpreis

11 Wege zum Geld verdienen im Internet

Achtung:
Zum Thema „Geld verdienen im Internet“ habe ich ein besonders  eBook für dich beschrieben.
Dort erfährst du auf ca. 90 Seiten exakt beschriebene Möglichkeiten, wie Du Online Geld verdienen kannst. 
Dieses eBook, das eigentlich 27,00 Euro kostet, bekommst du für kurze Zeit für nur 7,00 Euro.

Gratis eBook 11 Wege

Kontakt über Messenger

Kontakt zum Author