9 seriöse Wege, mit denen Du Online Geld verdienen wirst…

Geld verdienen im Internet ist eine wunderbare Möglichkeit, sich nebenbei ein zusätzliches Einkommen zu schaffen. Stell Dir einfach einmal vor, was  Du mit 1000 Euro mehr im Monat alles machen könntest.

Geld verdienen im Internet ist einfacher als Du jetzt noch denkst. Damit Du eine Vorstellung davon bekommst, welche Möglichkeiten Dir das Internet an Verdienstmöglichkeiten bietet, stelle ich hier 9 seriöse Varianten näher vor.

 

Das erwartet Dich in diesem Artikel:

Drei unterschiedliche Wege zum Geld verdienen im Internet

Beispiele für Geld verdienen im Internet mit Dienstleistungen

Schreibe Texte für andere
Beantworte Umfragen
Virtuelle Assistenz 

Beispiel für Geld verdienen im Internet mit eigenen Produkten

Schreibe einen eigenen Blog
Erstelle Nischenseiten
Schreibe eBooks und Taschenbücher für Amazon 

Beispiele für Geld verdienen im Internet mit fremden Produkten

Der eigene Online Shop
Der eigene Online Shop auf Dropshipping Basis
Affiliate Marketing 2.0

 

Drei unterschiedliche Wege zum Geld verdienen im Intern

Wir unterscheiden hier die einzelnen Verdienstmöglichkeiten in drei Varianten:

  • In der ersten Variante erbringst Du aktiv eine Leistung, die Du dann im Internet anbietest.
  • In der zweiten Variante erstellst Du selbst ein Produkt, das Du dann über einen eigenen Shop oder über ein Unternehmen wie Amazon zum Kauf anbietest. Bei digitalen Produkten wie eBooks, Videokurse oder Coaching erledigt den Verkauf ein Anbieter wie Digistore24.com.
  • In der dritten Variante bedienst Du Dich fremder Produkte, die Du günstig ankaufst und teurer verkaufst oder bei deren Vermittlung Du eine Provision bekommst.

Beispiele für Geld verdienen im Internet mit einer eigene Dienstleistung

Schreibe Texte für andere

Schreibst Du gerne? Macht es Dir Spass, Geschichten zu schreiben? Hast Du eine Begabung, aus einzelnen, recherchierten Fakten komplexe Texte zu erstellen?

Dann kannst Du Dich als Texter anbieten und für andere Texte, Artikel, Pressemitteilungen und ähnliches schreiben. Deine Leistung kannst Du über Webseiten wie Textbroker.de, content.de und andere anbieten.

Bezahlt wirst Du nach der Qualität Deiner Texte. Bei Textbroker wird die Qualität der Texte in 4 Kategorien eingeteilt. Texte mit 2 Sternen stellen die einfachste Variante dar und Texte mit 5 Sternen haben die höchste Qualität.

Die Qualitätsstufen beziehen sich dabei nicht nur auf den Text, sondern auch auf die Qualität der Recherche. Bei Textebrocker zahlt ein Kunde derzeit für einen Text mit 1000 Worten in Qualität 2 Sterne 15,40 Euro und Qualität 5 Sterne 70,40 Euro.

Das Geld gehört Dir jedoch nicht allein, denn ein durchaus beachtlicher Teil geht an Textbrocker als Vermittler des Auftrags und den Rest bekommst Du als Texter.

So bekommst Du zum Beispiel bei Textbroker.de für einen 2 Sterne Text 0,8 Cent pro Wort, das entspricht bei einem Text von 1000 Worten 8,00 Euro.

Schreibst Du einen Text mit 5 Sternen, bekommst Du 4,3 Cent pro Wort, das entspricht bei einem Text von 1000 Worten 43,00 Euro.

Gratis eBook 11 Wege

Hol Dir mein  eBook zum absoluten Sonderpreis

11 Wege zum Geld verdienen im Internet

Zum Thema „Geld verdienen im Internet“ und wie du jetzt in jungen Jahren oder später im Alter ein finanziell freies und unabhängiges Leben führen kannst, habe ich ein besonders  eBook für dich beschrieben.
Dort erfährst du auf ca. 90 Seiten exakt beschriebene Möglichkeiten über das Online Geld verdienen.

 

Dieses eBook, das eigentlich 27,00 Euro kostet, bekommst du hier und heute zum absoluten Sonderpreis von nur 7,00 Euro.

Dieses eBook wird für dich der Start in dein eigenes Online Business sein!

Umfragen beantworten

Das Beantworten von Umfragen ist eine der ältesten Möglichkeiten, Geld im Internet zu verdienen. Dazu sind weder besondere Vorkenntnisse erforderlich, noch ein übermäßiger Zeitaufwand.

Es gibt viele Seiten im Internet, bei denen Du nach erfolgter Anmeldung Umfragen beantworten kannst. Die Bezahlung erfolgt entweder mit Geld oder mit Gutscheinen der Firmen, für die Du die Umfrage beantwortest.

Eine der bekanntesten Plattformen ist empfohlen.de. Weitere sind swagbucks.com oder meinungsort.de. Es gibt aber auch unzählig viele andere.

In der Regel wird am Anfang nach Deine Neigungen und Interessen gefragt, nach denen dir Umfragen dann zugeordnet werden.  Die einzelnen Umfragen  kannst Du dann bequem per Handy beantworten.

Erwarte aber nicht zu viel davon, denn im Durchschnitt bekommst du einen Euro pro Umfrage und mehr als 6 Umfragen wirst Du in der Stunde nicht abarbeiten können. 

Trotzdem ist das beantworten von Umfragen eine gute Möglichkeit, sich nebenbei ein paar Euro Taschengeld zu verdienen. 

Um jedoch einen  deutlichen Zugewinn bei Deinem Monatseinkommen zu erzielen, solltest Du Dich besser auf andere Einkommensarten konzentrieren.

So bietet sich zum Beispiel mein nächster Vorschlag an. Als virtueller Asdsistent bzw. virtuelle Assistentin kannst Du deutlich mehr Geld verdienen. Je nachdem, welche Leistung Du anbietest.

Werde virtuelle AssistenIn

Immer mehr Geschäftsinhaber lernen in Zeiten von Corona, wie wichtig es ist, das eigene Geschäft auch im Internet zu präsentieren und seinen Kunden die Möglichkeiten zu bieten, die Produkte auch online zu bestellen.

Aus Kostengründen starten viele auf eigene Faust und kommen dann schnell an ihre Grenzen. Sei es bei der technischen Umsetzung wie

  • Einrichtung eines Shops,
  • Einfügen des Warenbestandes,
  • Einrichtung der Zahlungsmöglichkeiten,
  • Einfügen der Produktbewschreibungen,
  • Erstellen der erforderlichen Rechtstexte und vieles mehr.

Hast Du Erfahrung auf diesem Gebiet, kannst Du als virtueller Assistent Hilfe geben und  einen mehr als stattlichen Stundenlohn erreichen. Bei technischer Hilfe sind Stundenlsätze ab 70,00 Euro durchaus normal. Auch Texte schreiben kannst Du Dir gut bezahlen lassen. Hier verdienst Du garantiert mehr als bei Textbroker. 

Weitere Möglichkeiten sind Texte schreiben für Webseiten oder Blogs, Erstellen von Logos, Grafiken oder Bildern, etwa für Buchcover beim Kindle eBook Business – kommt gleich –  Aufsetzen von Werbeanzeigen und vieles mehr.

Wenn Du Dinge beherrschst, die andere nicht können oder machen wollen, kannst Du als virtueller Assistent viel Geld verdienen.

Auch hier gibt es Online Plattformen, die Arbeiten für virtuelle Assistenten vermitteln. So z.B. machdudas.de oder  ähnliche. Mehr Geld verdienst Du allerdings, wenn Du Dir Deine Kunden selber suchst. Schau mal bei facebook in die entsprechenden Gruppen. Da wird immer nach Hilfe gesucht.

Gerade beim Schreiben von eBooks, die bei Amazon veröffentlicht werden, ist virtuelle Assistenz sehr stark verbreitet. Doch dazu mehr, wenn es um das Thema “eBook schreiben” geht.

Beispiele für Geld verdienen im Internet mit eigenen Produkten

Bisher habe ich Dir Beispiele gezeigt, bei denen Du mit dem Erbringen von Dienstleistungen Geld im Internet verdienen kannst.

Diese Variante ist die ungünstigste, denn das Erbringen von Dienstleistungen ist der Tausch Zeit gegen Geld. Also genau das was Du  in der Offline-Welt gewohnt bist.

Du bleibst unfrei, denn Dein Auftraggeber bestimmt, wann und wieviel Du zu arbeiten hast. Und Du bleibst beschränkt im Einkommen, da Du nicht mehr als 24 Stunden am Tag arbeiten kannst.

Bedeutend besser ist da schon die Variante, mit eigenen Produkten Geld im Internet zu verdienen. Denn eigene Produkte kannst Du online 24 Stunden am Tag und 7 Tage in der Woche automatisch verkaufen.

Hier einige Beispiele: 

Schreibe einen eigenen Blog

Hast Du besondere Interessen, vielleicht ein Hobby, das viele andere mit Dir teilen oder sonst eine Leidenschaft, mit der Du nicht allein stehst, dann schreibe doch einen Blog.

Ein Beispiel dafür wäre das Thema “Handlettering”. Dabei handelt es sich um besonders schöne Schriftzüge, wie Du sie auf Glückwunschkarten, Einladungen oder Platzkarten bei besonderen Festen wie Hochzeiten findest.

Dieses Hobby ist weiter verbreitet als Du vielleicht denkst. Bei Google.de wird der Begriff “Handlettering”  derzeit 22.200 Mal im Monat gesucht. 

Veröffentlichst Du nun einen Blog zu diesem Thema, kannst Du Werbung in vielen Varianten mit einbauen.

Du kannst Werbung für Handlettering Bücher machen, die es auf Amazon.de zu kaufen gibt oder  einen Onlinekurs bewerben, den Du auf Digistore24.com findest und bei dem Du 50% des Verkaufspreises als Provision bekommst.

Du kannst die Materialien bewerben, die zum Handlettering erforderlich sind und Du kannst Plätze für Bannerwerbung vermieten an Firmen, die die Popularität Deines Blogs für eigene Werbung nutzen wollen.

Der Aufbau eines Blogs, der dann auch in den Suchmaschienen gefunden wird, ist jedoch sehr arbeits-und zeitaufwendig. Denn Du musst immer wieder neue Beiträge schreiben, damit Deine Besucher zu Fans werden. Da können viele Monate oder sogar Jahre vergehen, bis Du das erste Geld verdienst.

Erstelle Nischenseiten
über Produkte von Amazon.de

Nischenseiten sind Blogs, in denen Du Informationen und Produktbesprechungen über eine engbegrenzte Produktsparte veröffentlichst.

Ein Beispiel: Du planst, eine Nischenseite über Küchen-Elektrogeräte aufzubauen. Das Thema “Küchen-Elektrogeräte” ist aber viel zu groß, viel zu unspezfisch.

Eine engere Gruppe wäre da schon “elektrische Küchen-Keingeräte”, aber auch die ist noch zu groß. Eine echte Nischenseite wird es, wenn Du z.B. über Fritteusen schreibst, also über eine spezielle Geräresparte. Das können auch Kaffeemaschinen, Toaster und ähnliches sein.

Darüber schreibst Du jetzt einige allgemeine Artikel wie “spezielle Frittierfette”, Frittiertemperaturen und ähnliches. Dazu lieferst Du Berichte über einzelne Fritteusen, Vorteile und auch ein wenig Nachteile. Diese Informationen findest Du in den Rezensionen bei Amazon und bei ähnliche Seiten im Internet.

Hast Du ein Produkt ausgiebig und mit wertvollen Informationen behandelt, verlinkst Du über einen Button mit der Aufschrift “mehr Informationen” per Affiliate-Link zu Amazon. Den Link bekommst Du im Amazon Partnerprogramm.

Kauft jetzt jemand diese Fritteuse, bekommst Du eine Provision je nach Produktart bis zu 10 Prozent.

Du siehst, Nischenseiten sind die Kombination von Blog-Marketing und Affiliate Marketing. Auf Affiliate Marketing gehe ich gleich noch im Besonderen ein.

Bei den geringen Amazon Provisionen von 1 – 10% ist es äußerst schwierig, mit einer Nischenseite ausreichend Geld zu verdienen. Deshalb empfehle ich, nach und nach weitere Nischenseiten zu erstellen und so mit vielen kleineren Einzelsummen am Ende ein gutes Einkommen zu erzielen.

Schreibe eBooks und Taschenbücher für das Amazon Kindle Programm

Diese Möglichkeit, Geld im Internet zu verdienen, ist vor wenigen Jahren populär geworden und eignet sich nicht nur für Menschen, die gern Texte schreiben. Warum, wirst Du gleich erfahren. Zuerst möchte ich Dir zeigen, was das Amazon Kindle Business eigentlich ist.

Amazon ist vor vielen Jahren als Onlineshop für Bücher gestartet und ist inzwischen zum größten Onlinehändler weltweit geworden. Innerhalb von Amazon gibt es mehrere kleinere Shopbereiche. Einer davon ist der Amazon Kindle Shop.

Hier hat JEDER die Möglichkeit, eigene Texte als eBook hochzuladen und zu verkaufen. Natürlich verlangt Amazon bei den Texten eine gewisse Qualität und auch Quantität. Letztendlich entscheidet dann ja auch der Leser mit seiner Rezension, ob ein Text gut oder schlecht bewertet wird.

Im Amazon Kindle Shop werden alle Buch-Genre verkauft. Romane ebenso wie Sachbücher. Für Dich ist dabei der Bereich “Sachbücher” sicher der geeignete. Hier kommt wieder die Frage nach den persönlichen Interessen, nach Hobbys und nach besonderem  Wissen, das andere nicht haben aber haben wollen.

Bist Du Hundehalter und hast viel Erfahrung mit Hundeerziehung, schreib einen Ratgeber darüber. Bist Du Fitnesstrainer und kennst spezielle Techniken zum Muskelaufbau, schreib einen Ratgeber darüber. Es gibt unnzählige Themen und für jedes Thema eine Käuferschicht.

Der große Vorteil beim Amazon Kindle Business ist, dass Du Dich um nichts kümmern musst. Du brauchst keinen Shop um Deine eBooks zu verkaufen, Du musst keine Kunden suchen,  denn die kommen bei Amazon von allein. Du musst keine Rechnungen schreiben, denn Deine Bücher verkauft Amazon für Dich und, und, und. Und Du bekommst bis zu 70% vom Verkaufspreis nach Abzug der MwSt. und der geringen Kosten.

Nach einigen wenigen Formatierungarbeiten kannst Du aus jedem eBook auch ein Taschenbuch herstellen lassen, das im Print on Demand Verfahren immer erst gedruckt wird, wenn Du ein Exemplar verkaufst. So entstehen auch bei einem Taschenbuch keine Kosten für Dich. Hier sollten die Texte aber mindestens 10.000 Worte lang sein.

 

Es geht auch ohne selbst zu schreiben

Mit Kindle eBooks kannst Du auch Geld verdienen, ohne selbst Bücher zu schreiben. Es gibt viele Dienstleister im Internet, die Ratgeberbücher für Dich komplett schreiben und gleich noch zu Tasschenbüchern formatieren. Dafür zahlst Du bei guter Qualität ca. 4 Cent pro Wort.

Für alle anderen Arbeiten, die mit dem Amazo Kindle Business noch erledigt werden müssen, gibt es virtuelle Assistenten. Die findest Du, wenn Du bei Facebook nach Gruppen suchst, die sich mit dem Kindle Business befassen.

Beispiele für Geld verdienen im Internet mit fremden Produkten

Eine besonders interessante Form des Geldverdienens im Internet ist die, Geld mit fremden Produkten zu verdienen. Denn hier sparst Du Dir die komplette Entwicklungs- und Herstellungsarbeit. In den meisten Fällen kannst Du sofort mit Deinem neuen Business starten und hast si die Möglichkeit, schon nach kurzer Startphase das erste Geld zu verdienen.

Der eigene Shop
im Internet

Die wohl bekannteste Form, im Internet Geld mit den Produkten anderer zu verdienen, ist ein Onlineshop.

Viele Hoster, bei denen Du Dir Speicherplatz im Internet und eine Domain als Adresse für Deine Internet-Präsenz mieten kannst, bieten heute schon ein komplettes Shophosting mit ferig installiertem Shopsystem an.

So z.B. Strato.de schon ab 10,00 Euro pro Monat mit 10,00 Euro Einrichtungsgebühr. Der erste Monat ist zurzeit kostenlos.

Einen eigenen Shop zu starten, ist jedoch recht teuer. Denn Du musst das komplette Sortiment, das Du zum Kauf anbietest, mehrfach im Lager haben. Dazu kommt der Arbeitsaufwand, die bestellte Ware zu verpacken und zu versenden.

Trotzdem hat ein Online Shop enorme Vorteile gegenüber einem Ladengeschäft offline. Du zahlst nur Miete für Dein Lager und eine geringe Gebühr für das Shop-Hosting.

Du brauchst kaum Mitarbeiter, wahrscheinlich nur für das Lager und den Versand.

Der eigene Onlineshop
auf Dropshipping Basis

Ein eigener Online Shop auf Dropshipping Basis ist etwas besonderes. Denn beim Dropshipping musst Du weder Ware einkaufen, noch lagern oder versenden.

Alles das macht Dein Dropshipping Großhändler für Dich !

Du bietest in Deinem Shop die Produkte Deines Dropshipping Großhändlers an. Dabei ist es egal, ob Du sein komplettes  Angebot in Deinen Shop einfügst oer Dir nur einen bestimmten Bereich aussuchst, um so ein Nischenangebot zu haben.

Kauft jemand in Deinem Shop ein oder mehrere Produkte, bezahlt er per Vorkasse, Paypal oder Direktüberweisung.

Ist das Geld auf Deinem Konto, bestellst Du bei Deinem Großhändler, der dann direkt und neutral verpackt direkt an Deinen Kunden versendet.

Auf diese Art arbeiten fast alle großen Anbieter in den großen Auktionshäusern wie eBay & Co. und auch viele Händler bei Amazon.

Die Gewinnmarge ist beim Dropshipping allerdings geringer als in einem herkömmlichen Shop. Dafür nimmt Dir Dein Dropshipping Großhändler aber auch sehr viel Arbeit ab und Du kannst Deinen Shop it wenigen Stunden Arbeit ganz allein betreiben.

Dein Onlineshop auf Dropshipping Basis steht und fällt mit der Qualität Deines Großhändlers.

Deshalb solltest Du ihn, bevor Du fest mit ihm zusammen arbeitest und Du Dir die Mühe machst, seine Produkte in Deinen Shop einzufügen,  mit einigen Probebestellungen an Deine Freunde und Bekannte genau testen.

Nur wenn er ordentlich verpackt innerhalb 3 Tagen hochwertige Ware neutral versendet, also ohne Hinweis auf ihn selbst, ist er der richtige Partner für Dich.

 

Affiliate Marketing – die einfachste und schnellste Art, Geld im Internet zu verdienen

Ich weiß, diese Überschrift ist sehr marktschreierisch, meine Erfahrung hat aber gelehrt, das sie stimmt. Affiliate Marketing  ist extrem einfach zu betreiben. Wie Affiliate Marketing funktioniert, hast Du ja schon bei den Nischenseiten kennen gelernt.

Affiliate Marketing basiert auf Partnerprogrammen. Jemand hat ein gutes Produkt und sucht Partner, die sein Produkt bekannt machen und Interessenten auf sein Angebot leiten.

Dazu gibt er Dir einen speziellen Link, der eine Parner-ID in Form einer speziellen Wort-Zahl Kombination enthält und so nachweist, dass der Interessent von Dir gekommen ist,

Vollbringt dieser dann auf der Seite Deines Partners die gewünschte Handlung, bekommst Du eine Provision. Das kann

  • ein Eintrag in einen Newsletter
  • das Abgeben der persönlichen Daten oder
  • ein Kauf sein.

Eben gerade das was sich Dein Affiliate-Partner wünscht.

Große Versicherungsunternehmen und auch Reiseveranstalter sind bereit, für Personendaten bis zu 100,00 Euro zu zahlen. 

Affiliate Marketing großer Firmen

Fast alle großen Unternehmen haben ein Partnerprogramm.  Für Dich sind besonders digitale Produkte wie eBooks, Videokurse, Coachings und ähnliches interessant, denn die müssen nur einmal hergestellt werden und können dann ohne finanziellen Aufwand tausendfach kopiert und verkauft werden. 

Weil das so ist, bekommst Du für die Vermittlung eines Kaufes z.B. eines eBooks zwischen 50 und 75% Provision. Du verdienst also ebensoviel, wenn nicht sogar mehr als derjenige, der dasProdukt erstellt hat. Warum solltest Du da die Mühe und das Risko des Scheiterns auf Dich nehmen, eigene Produkte zu erstellen? 

Das herkömmliche Affiliate Marketing hat allerdings einige Nachteile

Du schreibst Artikel, machst bezahlte Werbung – bei Provisionen von 80 – 90 Euro je Verkauf lohnt sich das durchaus – und sendest Deine Interessenten auf die Verkaufsseite Deines Affiliate-Partners, Vendor genannt.

Wen Du da vermittelst, weißt Du nicht und wirst Du auch nie erfahren. Das ist ein riesiger Nachteil, den Dein Vendor nicht hat. Denn wenn Dein Interessent etwas kauft oder sich auf der Seite deines Vendors für ein Gratis eBook oder zu einem Webinar anmeldet, hat der seine Email-Adresse und kann ihn immer wieder anschreiben. Du hst diese Daten nicht. Für Dich ist Dein teuer geworbener Interessent für immer verloren.

Doch das muss nicht so sein. Es gibt eine Möglichkeit, Deinen teuer gefundenen Interessenten erst einmal auf eine eigene Landingpage zu schicken und ihm dort ein Geschenk anzubieten, das zu dem von Dir beworbenen Produkt passt.

 

Die Lösung: Affiliate Marketing 2.0

Hier ein Beispiel:

Machst Du Werbung für einen  Hundereziehungskurs, kannst Du Deinen Interessenten auf Deine eigene Landingpage leiten, auf der Du ihm ein eBook mit den besten Tricks anbieten, wie der Hund bei Fuß gehen lernt. Von Deiner Landingpage aus schickst Du ihn dann direkt zur Angebotsseite Deines Vendors.

Auf diese Weise bekommst auch Du die Emailadresse Deines von Dir geworbenen Interessenten und kannst später nachfragen ob er das Produkt gekauft hat und wenn nicht, was ihm daran nicht gefallen hat. So findest Du Punkte, um Deine Werbung zu verbessern.

Außerdem kannst Du versuchen, seine Bedenken zu zerstreuen und weitere Vorteile des Produktes zu vermitteln. Auch später kannst Du ihm immer wieder einmal ähnliche Produkte anbieten, hne diesen Interessenten noch einmal teuer werben zu müssen. Diese neue Form des Affiliate Marketing nennt man Affiliate Marketing 2.0.

Fazit

Geld verdienen im Internet ist eine großartige Chance für Dich, ein zusätzliches Einkommen ohne jeden Zwang genau nach Deinen Bedürfnissen aufzubauen. Einige besonders interessante Möglichkeiten, im Internet Geld zu verdienen, habe ich Dir hier vorgestellt.

Natürlich gibt es noch einige mehr und ich bin sicher, das Passende ist für Dich dabei. Nutze die Chance, Dir im Internet ein zusätzliches Einkommen aufzubauen. Und wenn es nur einige hundert Euro pro Monat sind. Die können Dein Leben schon deutlich verändern.

 

 

Copyright 2020 | Impressum | Datenschutz